Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Roland Kraus bericht vom Samstag, dem Tag der Anreise, dem gemeinsamen Essen und dem Briefing:

Tag0 2

Foto: Roland Krauss

Wir sind alle wohlbehalten in Husum angekommen, damit ist die erste Hürde überwunden. Die Anfahrt barg für manchen schon genügend (An)Spannung.
So versammelten wir uns vor der Turnhalle des TSV Husum, wo geschäftiges Treiben herschte. Viele alte Bekannte wurden begrüßt und so gab's ständig ein großes Hallo!
Punkt 15Uhr wurden wir in die Halle eingelassen und konnten unser Gepäck deponieren uns einen Schlafplatz reservieren. Gleichzeitig begann das Einschreiben und die Übergabe der Startunterlagen und das Verteilen der DLL-Shirts.

Tag0 3

Foto: Roland Krauss

Gegen 17Uhr erstes großes Briefing mit Vorstellung des Läuferbeirats, der Helfer und wichtiger Unterstützer dieses Projekts, wie der ehemalige Ausrichter der Deutschlandläufe Ingo Schulz. Auch die morgige Startetappe wurde besprochen - wir werden am Start mit Nordseewasser getauft.

Tag0 1

Foto: Roland Krauss

Einige Läuferfragen wurden noch geklärt bevor es anschließend zum ersten Abendessen in ein Husumer Altstadtlokal "Tante Jenny" ging. Ach wenn etwas nervöse Anspannung bemerkbar ist, im Großen und Ganzen positiv Zuversicht zu spüren.

Tag0 4

Foto: Roland Krauss

Ich habe mich unter den LG Ultralauf Läufern umgehört. Alle möchten einfach nur gesund und glücklich auf die Zugspitze ankommen. Ob darüber hinaus geheime Wünsche/Ambitionen vorhanden sind, möchte ich nicht spekulieren.

Der erste Tag hatte gleich eine Besonderheit, denn die Etappe wurde in zwei Teilen gelaufen. Zunächst fuhr die gesamte Gruppe nach Westerland, um einmal Sylt zu durchlaufen. Anschließend fuhr die Gruppe zurück zum Festland um zum Etappenziel in Enge-Sande zu laufen. Insgesamt addieren sich die Teile zu einer Gesamtlänge von 70,7 km. 

Tag1 1

Gruppenfoto zum Start auf Sylt (Foto: Veranstalter)

Tagessieger wurde Jörg Rosenbaum zeitgleich mit Henry Wehder mit 5 Stunden 10 min. Platz 3 erzielte Günther Naab mit 5 Stunden 16 Minuten.
Holger Hedelt schreibt dazu auf Facebook.
61km. Zeit- keine Ahnung. Am Start auf Sylt war es sehr stürmig und es hat geregnet - ein perfekter Start also. Dann wurde ich falsch geleitet und war plötzlich und viel zu früh im Ziel. Zum Glück habe ich das dann bemerkt und bin wieder zurück. Dadurch habe um die 30 Minuten verloren. Aber egal, was sind 30 Minuten auf 1300km.
Tag1 2
Foto: Holger Hedelt
Leider gibt es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch keine offizielle Ergebnisliste Ich werde die Zeiten aber nachtragen. Gerade erreichte mich die erste Pressemitteilung und in der steht, dass 58 Solo-Läufer, 3 Solo-Läuferinnen und zwei Zweier-Teams gestartet sind.
Aktuelle News kann man auch über die folgende Facebookseite lesen. Da sie "öffentlich" ist, kann sie auch ohne eigenen FB-Account gelesen werden: https://www.facebook.com/deutschlandlauf2017/
Texte: Michael Irrgang, Roland Kraus, Holger Hedelt, Veranstalter Bilder: Roland Kraus (4), Holfer Hedelt (1), Veranstalter (1), 16.7.2017