Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Termine

21.10.2017
DM 50 km, Schw. Gmünd

10.3.2018 (gepl.)
DM 100km, Rheine

8.4.2018
DM 50km, Ebershausen

9.6.2018

DM 6h Hoyerswerda

14.7.2018
DM Ultratrail, Maintal-Ultratrail

1.9.2018
DM 24h, Bottrop,BUF

Meine Regeneration von der gestrigen Etappe war minimal. Erst gegen 23Uhr fand ich den Weg auf meine Schlafmatte. Viele schliefen bereits seit 21:30Uhr (offizielle Nachtruhe um 23Uhr). Wirklich geschlafen hatte ich wohl erst gegen 0:30Uhr. So ist das bei mir. Geweckt wurde um 4Uhr, aufgestanden bin ich eine halbe Std später.
Ich startete in der 2.Gruppe um 7Uhr. Schon beim Loslaufen spürte ich meine Muskeln heftig, ohne richtige Schmerzen zu haben - 76KM nach Hamburg (Nord) standen auf dem Plan. Für mich am Start fast unvorstellbar, ich versuchte was geht ..... wenig Pace, sehr verhalten. Als ich nach 24km am VP2 loslief, hatte ich plötzlich Druck im linken Ohr, wohl Schwitzwasser reingelaufen - extrem unangenehmes Gefühl, wie ein Pfropfen. Mein Gleichgewichtssinn war total durcheinander. Dämliche Atemübungen, auf's Ohr schlagen, rumhüpfen - es half nix. Selbst ein organisiertes Plastikschläuchen an einer Tanke-Werkstatt half nicht. Erst an der nächsten VP nach 12km brachte ein Wattestächen von den netten Helfern aus dem Wohnmobil geholt, Erleichterung, Die Aktion hatte mich dermaßen genervt, das ich noch mehr angeknackst war - ich konnte nur noch auf Ankommen laufen und das wurde schwer genug bei der zunehmenden Hitze. Morgen durch Hamburg bis nach Rotenburg a.d. Wümme wird das möglicherweise noch schlimmer.

Mit mehreren Gehpausen erreichte ich das Ziel erst nach rund 10:35 Std - immerhin geschafft. So ging ich erst mit der zweiten Meute um 19:30Uhr zum Italiener ein paar Ecken weiter. Kaum zurück folgte das Briefing und dann verzog ich mich in eine ruhige Ecke und schnorre Wlan über eine Handy-LTE-Verbindung - mein Handy streikte mal wieder bzw. ist zu langsam.

Tag3 1

Zielfoto von mir mit Stefan und Holger ist von Etappe 3 - Heute waren die beiden schon längst da, als ich kam.

Text und Foto: Roland Krauss

Tagesergebnisse (Insgesamt etwa 55 im Ziel)

Name   Etappe 3 Platz Gesamtzeit Gesamtplatz
Henry Wehder 07:37 1 20:57:49 1
Günter Naab 07:37 1 21:32:49 2
Holger Hedelt 08:27 7 24:35:38 11
Stefan Daum 08:38 9 29:19:50 30
Roland Krauss 10:34 29 26:17:06 16
Konrad Vogl 10:48 30 27:20:05 21
Karl Rohwedder 11:12 38 31:01:47 38

Link zum Deutschlandlauf-Blog