Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Der 100km-Lauf ist die klassische Ultralauf-Disziplin. Wettkampfklassiker wie in Biel (Schweiz) oder Passator (Italien) haben teilweise mehrere tausend Finisher. In Deutschland ist die Tendenz eher rückläufig, obwohl das Angebot zuletzt durch den Taubertal und WHEW super berreichert wurde. Damit das nicht an mangelnden Trainingsideen liegt, möchte ich hier einmal zwei verschiedene Ansätze aufzeigen.

Plan 1: Trainingsplan für Leute ohne Zeit Link

Der folgende Artikel wurde zuerst in der ULTRAMARATHON 2/2015 veröffentlich. Er richtet sich an Läuferinnen und Läufer, die ohne viel Zeit zum Training mit vier Einheiten in der Woche und einem Aufwand von 8 Stunden gute Ergebnisse auf der 100km-Strecke erreichen wollen. Dass dieser sehr effektive Plan funktioniert, haben bereits einige Rückmeldungen bestätigt.

Plan 2: Ambitioniertes 100km-Trainings Link

Dieser Plan richtet sich eher an die ambitionierten, leistungsstarken Läufer. Um die nötige Laufökonomie und einen perfekt funktionierenden Fettstoffwechsel zu haben, kommt man um ein paar Jahre Ultralauferfahrung und einen gewissen Trainingsumfang nicht herum. Möglicherweise sind die beschriebenen Einheiten für viele so nicht zu schaffen, aber kann gewiss die Elemente modifizieren und die Struktur übernehmen. 

100km 2016 Frauenmannschaft

Die Wettkämpfe sind immer sehr spannend. Sie können aber auch Spaß machen, insbesondere wenn man Teil eines erfolgreichen Teams ist, wie hier unsere Frauen bei der 100km DM 2016 in Leipzig.

Michael Irrgang, 3.11.2017