Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Conny in Kevelaer

 

Conny startete heute in Kevelaer und absolvierte dort den Marathon in 4:04:40h. Damit wurde sie 2. in ihrer Altersklasse und 13. Frau!

Sigi hat einen kleinen Bericht mit einigen Fotos auf die cosibullig-Seite gestellt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Homepageerweiterungen

Hallo zusammen,

 

nachdem ich beim Aufbau meiner eigenen neuen Homepage einiges an Erfahrung im Umgang mit Jommla dazugelernt habe, habe ich ich an der LG DUV-Homepage einiges hinzugefügt.

 

U.a. ein Gästebuch, welches sich über zahlreiche Einträge sicher sehr freuen würde. :-)

 

LG

 

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Sylvesterlauf im Dünnwalder Bösch

Conny, Dagmar, Fabi, Sigi (als Spaziergänger und Fotograf! :-)) und meinereiner haben das Jahr 2009 bei einem schönen Stundenlauf im Dünnwalder Bösch ausklingen lassen. Während einer Stunde galt es im Wald auf einer 2,8 km langen Runde möglichst viele Kilometer zu sammeln.

Um es vorweg zu nehmen: Es hat keiner einen Ultra geschafft in der Stunde! :-)

Aber Spaß gemacht hat es! Genauso wie die anschließende Sylvesterparty zu Hause!

Euch allen die besten Wünsche für 2010!

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Conny beim Eulenkopflauf

Am 3. Weihnachtslauf war Conny beim Eulenkopflauf und hat sich dort die Beine ein wenig vetreten, während Sigi zu Hause an seiner neuen Webseite basteln durfte.

 

Connys Bilder vom Lauf und Sigi´s noch andauerndes Werk seht ihr hier.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Bei polaren Temperaturen von -12°C fand in diesem Jahr der Rülzheimer Crosslauf statt. Die ebene Strecke um das Freizeitbad 'Moby Dick' war knochenhart gefroren, so dass sich zu allererst die Frage nach dem richtigen Schuhwerk stellte. Ich entschied mich, den ersten (5200 m in 4 Runden) meiner beiden geplanten Wettkämpfe mit kurzen Spikes zu laufen.

Das Geläuf war wirklich sehr schwer, es ging über eine holprige Wiese, danach auf einer betonharten Piste mit Eispfützen. Leider waren keine größeren Anstiege eingebaut, eigentlich das Salz einer Crosssuppe.

Die gut 5 Kilometer schafft ich in 18:17 min, was den dritten Gesamtrang (1. AK M40) bedeutete. Danach konnte ich mich 20 Minuten bis zum Start der Langstrecke über 9100 m ausruhen, was sich wegen der extremen Kälte aber sehr schwierig gestaltete.

Der zweite Lauf fiel mir wesentlich schwerer, ich konnte aber noch den fünften Gesamtrang in 33:xx min (3. AK M40) belegen. An Sprechen oder Trinken war unmittelbar nach dem Zieleinlauf allerdings nicht zu denken. Das Gesicht war eingefroren. Beim Duschen mit angenehm heißem Wasser kamen die Lebensgeister wieder und ich konnte die Siegerehrung ohne Frieren genießen.

Das Foto ist von Gabi oder Peter Gründling, die einen ausführlichen Bericht auf Laufticker.de veröffentlichen werden.

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN