Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

Teilnahme 36. Real,- Berlin Marathon

Melanie und Steffen waren beim Berlin-Marathon und berichten:

"Welch ein gigantisches Erlebnis, Emotionen ohne Ende und Tränen im Ziel.

In unserem zweiten Marathon für die LG DUV sind wir erstmals in deren neuen Laufshirt gestartet. Ein bisschen Stolz macht das ja schon!

Für mich selbst war es vom ersten bis zum letzten Meter Genuss pur, so habe ich die wirklich einzigartige Atmosphäre mit über 100 Bildern und einem kurzen Film während des Laufens versucht festzuhalten.

Mein Schatz musste wegen beruflicher Probleme und der dadurch bedingten körperlichen und geistigen Leere ihre Bestzeitambitionen (sie wollte unter 4:15 bleiben) leider bei Kilometer 21 begraben und ab Kilometer 35 mit der totalen Erschöpfung kämpfen, hielt aber super durch und finishte dennoch trotz dieser Umstände gemeinsam mit mir in wirklich guten 4:28,37.

Dies war 100%ig nicht unser letzter Start in Berlin, ich denke genauso wie jeder Läufer einmal im Leben nach Biel muss, sollte er auch einmal in Berlin gelaufen sein. Eine perfekte Organisation, wunderschöne Strecke, Zuschauer ohne Ende auf der gesamten Route, über 50 Musikbands und ein einzigartiger Zieleinlauf durch das Brandenburger Tor sind nur einige Argumente. Absolute Gänsehautatmosphäre!

Berlin, wir kommen wieder!

Weitere Infos sowie Bilder und der Film unter: runningfreaks.de"
 

Herzlichen Glückwunsch!

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Wolfgang beim 1. Lenneper Bachtalrun über 6 Stunden

Ich selber habe gestern im Rahmen meiner Spartavorbereitung am 1. Lenneper Bachtalrun über 6 Stunden teilgenommen.

Bei dieser Erstaustragung des 6 Stundenlaufes wurde auf einer 1690 Meter langen Rundstrecke gelaufen. Je Runde war ein Höhenunterschied von 31 Metern zu überwinden. Also mit Sicherheit keine einfach Strecke. Abgesehen von einigen kleineren organisatorischen Mängeln kann man die Veranstaltung sicherlich als sehr gelungen bezeichnen. Die Rennleitung vor Ort war ausgesprochen bemüht, den 19 gestarteten Ultraläufern eine optimale Versorgung zu gewährleisten und besserten immer nach, wenn irgendwo etwas fehlte. Vielen Dank dafür!

Ich konnte am Ende mit 63,4 km auf Rang 7 den Lauf beenden. Ständig bemüht, langsam und mit einem Puls von max. 75% zu laufen, was mi auch sehr gut gelang. Am Ende waren es durchschnittlich 72% HF max. Bei 37 gelaufenen Runden kam ich so auf etwa 1200 Hm.

Gewonnen hat den Lauf Ralf Weis von der SG Neukirchen-Hülchrath mit 77,48 km. Bei den Frauen konnte sich Elke Dörnfeld von der Troisdorfer LG M.U.T. den Sieg holen. Dabei legte sie 63,76 km zurück.

Alle Ergebnisse sind hier ersichtlich.

Leider konnte Dagmar nicht starten, da sie immer noch Laufverbot hat wegen ihres Hundebisses in der Ferse...

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Melanie und Steffen in Darmstadt

Melanie und Steffen berichten zum Darmstadt-Marathon:

"Heute haben wir im Zuge der Vorbereitung und geplanten PB-Verbesserung bei Melanie unseren letzten langen Trainingslauf für den Berlin Marathon einmal anders gestaltet und sind statt stupiden 36 Km auf bekannter Strecke den Darmstadt Marathon gelaufen und haben es nicht bereut. In einem ganz gleichmäßigen 6:40er Tempo haben wir völlig entspannt und problemfrei nach wunderbaren 42,195 Km in 4:40,44 gefinisht. Jeden Meter haben wir genossen, war die Strecke doch einfach wunderschön. Besonders die Streckenführung durch den Wald und vorbei an Darmstadts Sehenswürdigkeiten hat uns sehr gefallen. Orga und Verpflegung waren auch perfekt, das Wetter so und so, was will man mehr?

 

Melanie: 4:40,43

Steffen: 4:40,44

 

 

Liebe Grüße und weiterhin schöne Läufe,

Melanie und Steffen"

Einen ausführlicheren Bericht gibt auf der Seite von Melanie und Steffen:

www.runningfreaks.de

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Olbrich, Sportwart

 

Alex Lauterbach lief um die Müritz

Unser Rechtswart lief am Wochenende um die Müritz und schrieb uns darüber folgende Zeilen:

"Ich bin am Wochenende (22.08.2009) beim Müritzlauf mitgelaufen. Es war mein erster Landschaftslauf. Ich wusste nicht, was mich erwartet, da ich bisher überwiegend an 24-Stundenäufen teilgenommen habe. Das Wetter war super. Carsten hatte mich auf dem Fahrrad begleitet. Sonne und Wolken wechselten sich ab, so dass es nicht zu heiß war. Am Ende sprang bei einer Laufdistanz von 76,7 km eine Zeit von 7:41:36 h heraus. Das bedeutet den 47. Platz in der Gesamtwertung Männer und den 4. Platz in der Altersklasse M 20. Das ist zwar keine vordere Platzierung und erst recht kein Rekord, aber vielleicht kannst du es ja doch gebrauchen :-) ."

Klar können wir das gebrauchen Alex! :-)

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Melanie und Steffen Köhler laufen in Leipzig

Hier ihre Kurzversion. Die lange Version und mehr findet ihr auf ihrer Homepage:

http://www.runningfreaks.de/

"Beim 20. 100 Km Ultramarathon und dem 15. 50 Km Ultramarathon in der 30°C Hitzeschlacht am Leipziger Auensee wurden 2 Träume wahr, wir haben beide unsere jeweiligen Läufe gefinisht, und wie!

Melanie: 50 Km in 5:24:47, Platz 3 in der AK 35 (es war ihr erster 50 Km Ultra, das Ziel war unter 5:30 zu bleiben)

Steffen: 100 Km in 9:39:33, Platz 3 in der AK 40 (es war Steffens erster 100 Km Ultra, primäres Ziel finishen, Optimalziel unter 10 Stunden bleiben)

Wir sind beide wahnsinnig stolz auf unsere Leistungen und hatten bei unseren Zieleinläufen Tränen des Glücks in den Augen, es war einfach unbeschreiblich!"

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Olbrich, Sportwart

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN