Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

LGUDL Logo400Dieses Jahr feiert die LG Ultralauf 10jähriges Vereinsjubiläum und kann auf eine sehr bewegte Zeit zurückblicken, in der es seit einigen Jahren rasant mit den Mitgliederzahlen und sportlichen Erfolgen nach oben geht. Mittlerweile kommen unsere Mitglieder aus ganz Deutschland, wohnen aber auch in Österreich, der Schweiz und Norwegen. 

Als eine Jubiläums-Aktion haben wir nun einen Deutschlandlauf geplant, bei dem es das Ziel ist, ein großes Netz zu bilden, welches die Wohnorte unserer Mitglieder verbindet und einige Etappen abzulaufen. Dabei steht diese Aktion unter dem Motto "wir besuchen uns". Hier ist Kommmunikation und Rücksichtnahme gefragt, wenn es darum geht, mit seinen Nachbarn eine Etappe zu vereinbaren und idealerweise auch zu laufen. Dass das nicht immer einfach ist, liegt in der geografischen Verteilung der Orte, aber die Ausschreibung lässt viele Varianten zu. So wird es von München nach Salzburg wahrscheinlich einnen Mehrtageslauf geben und andere Königsetappen werden wohl auch schon mal üer 100km-Länge überschreiten oder als Staffel oder sogar mit dem Rad zurückgelegt gelegt werden. Und wie wir von Leipzig nach Berlin kommen, ist auch noch völlig ungewiss.

LGU Bild 660

Wir haben unseren Mitgliedern eine Karte online zur Verfügung gestellt, in der sie jederzeit den Status der Orte und Etappen einsehen können. Mittlerweile haben deutlich über 50% der Mitglieder ihre Teilnahme zugesagt und wir daher die selbst gesetzte Mindestgrenze überschritten. Phase 2 kann beginnen!

Wurden in der ersten Phase die blauen Labels bei einer Zusage orange und bei einer Absage gelöscht, so gilt es jetzt, Ideen für Etappen auszutauschen. Verbundene Standorte werden dann grün und die Linien blau. Sollten dann im nächsten Planungsschritt die Etappen von der Strecke geplant und der Lauf terminiert sein, so werden die Linien rot. Das ist eine unvorstellbare Arbeit und kann nur dadurch gemeistert werden, dass die Mitglieder die Etappenplanung selbst übernehmen. In Ballungsregionen gibt es jeweils einen Koordinator, der dafür sorgt, dass niemand vergessen wird und es eine gute Mischung aus kleinen und großen Etappen gibt. Der Bonner Bereich ist schon erschlossen, Köln angebunden, Richtung Süden wartet bereits eine größere Gruppe aus Koblenz darauf, einmal besucht zu werden. Im Süden von Bonn gibt es aber noch ein blaues (offenes) Label, daher ist der Start noch nicht klar.

In Rheine treffen sich Mitte März zu unserer Mitgliederversammlung und der von uns ausgerichteten 100km-Meisterschaft etwa 60 Vereinsmitglieder. Da werden direkt vor Ort Pläne geschmiedet und viele Labels neu gefärbt und verbunden. Den März und April wollen wir uns noch für die Planung offenhalten gelaufen wird dann im Sommer.

Viele von uns sind in ihren lokalen Vereinen und Freundeskreisen aktiv. Daher haben wir uns überlegt, dass an den Etappen natürlich alle Vereinsmitglieder, aber auch die die Lauffreunde der Etappenpaten eingeladen sind. Nach heutigem Stand der Planung werden wir die Etappen aber nur intern kommunizieren. Denkbar wäre aber, dass wir bestimmte Mega-Etappen auch öffentlich ausschreiben.

Wir planen ja noch. Aber schon jetzt ist die Resonanz zu der Idee gewaltig und wir freuen uns schon sehr auf die Umsetzung!

Text: Michael Irrgang, Logo: Michael Irrgang, Karte: mit Google Maps erstellt, 21.02.2018

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN