Laufgemeinschaft der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V.

20:00 Uhr - Siegerehrung und Abschluss

Kurze Zeit nach Ablauf der 6h begann ein kräftiger Regenschauer - Glück gehabt.

Regen

Während des Laufes war die Luft sehr schwül und heiß und läuferfeindlich. "Selbst beim Stehen und Schwitzen habe ich total geschwitzt. Laufen wäre für mich unmöglich", verrät eine der Betreuerin und zollt den Läufern, die 6h lang auf der Strecke geblieben sind allerhöchsten Respekt.

Siegerin Nele Gerrit

Gerrit Wegener gewann kontrolliert die Männerwertung. Gesamtsiegerin wurde Nele Alder-Baerens, die von Anfang keinen Zweifel daran aufkommen ließ. 

Pl. Frauen Endergebnis Verein km AK Platz Ak
1 Alder-Baerens Nele  USC Marburg 78,927 W40 1
2 Stephan Anne Die Laufpartner 74,315 W30 1
3 Jezek Julia Die Laufpartner 69,117 W35 1
22 Hommel Kerstin LG Ultralauf 50,09 W55 3
23 Piehlmeier Eva LG Ultralauf 50,01 W45 4
31 Heller Marlene LG Ultralauf 39,27 W65 4

Marlene ist leider aus der DM-Wertung gefallen. Sie hat sich ihre Kräfte gut eingeteilt, nie aufgeben. Respekt zu dieser tollen Einstellung!

Sieger Kerstin

Kerstin bekam die einzige Medaille von unseren Frauen. Na, immerhin!

 

Pl. Männer Endergebnis Verein km AK Platz Ak
1 Wegener Gerrit Die Laufpartner 76,922 M35 1
2 Kubisch Robert Kimbia Sports 73,524 M20 1
3 Thomas Stefan LG Nord Berlin 72,435 M50 1
8 Bachmaier Florian LG Ultralauf 66,132 M35 3
18 Haake Klaus LG Ultralauf 62,882 M45 3
30 Hösch Walter LG Ultralauf 56,26 M55 8
40 Piehlmeier Guido LG Ultralauf 52,521 M60 7
44 Bülow Karsten LG Ultralauf 51,43 M50 8
51 Lauterbach Alexander LG Ultralauf 47,738 M35 9

Sieger

Florian und Klaus konnten sich ebenfalls über einen 3. Platz in ihren Altersklassen freuen.

Alle Ergebnislisten (Die Mannschaften 50+ fehlen):

DM6h erg1

DM6h Erg2

DM6h Erg3

DM6h Erg4

DM6h Erg5

 

16:30 Uhr - Unser Team

Betreuer

So richtig chillig war es für die Betreuer nach dem Start nur für kurze Zeit. Diese nutzen Cathrin und Birgit allerdings. Ich warte noch auf ein Bild von Carsten, unseren Betreuungschef, dem ich all die schönen Bilder zu verdanken habe.

Klaus2

Für uns und andere schwer zu erkennen, aber es ist unser Klaus, der schnell läuft und zu einem guten Männermannschaftsergebnis beiträgt.

Karsten

Karsten: modisch ganz weit vorne, vor dem Start noch ganz entspannt.

 

Roland

Unser sympathischer Vielstarter Roland konnte heute leider nicht durchlaufen. Aber er stellte sich uneigennützig in den Dienst der Mannschaft und wechselte auf die Betreuerseite.

 

 

16:09 - Auswertung 4h

Jetzt, da noch etwa 1 Stunde zu laufen ist, hat sich der Himmel stark verdunkelt und es könnte jederzeit anfangen, heftig zu regnen. Zum Glück für alle Beteiligten hat sich das Wetter aber dennoch gut gehalten. Die ersten Vorbereitungen sind getroffen. Wir gehen davon aus, dass alle Läufer auch zu Ende laufen können. Im Moment haben alle schwer zu kämpfen, aber ganz so schlimm ist es nicht gekommen, da der Wind durchaus angenehm war.

Kerstin

Kerstin kommt mit der Hitze gut zurecht und läuft trotz ihres Sturzes ein solides Rennen. In ihrer Altersklasse liegt sie Platz 3.

nach 4h   Gesamt MW AK Strecke
Bachmaier Florian 10 7 2 47,175
Haake Klaus 26 20 3 43,475
Hösch Walter 51 37 8 37,925
Piehlmeier Guido 57 41 6 37
Bülow Karsten 59 42 9 36,075
Piehlmeier Eva 65 19 3 36,075
Lauterbach Alexander 73 50 8 34,225
Hommel Kerstin 74 24 3 34,225
Heller Marlene 96 33 4 26,825

Alex

Auch Alex zeigt eine sehr gute Leistung, die allerdings die Platzierung nicht wiederspiegelt, weil das Niveau halt recht hoch ist.

Marlene

Marlene läuft gleichmäßig so schnell sie kann, was bei der Hitze allerdings nicht wirklich schnell ist und wahrscheinlich nicht zur Erreichung der Mindestleistung von 45 km reicht. Mal sehen, ob die DUV heute kulant ist und die Mindestleistung senkt.

Walter2

Walter gehört mittlerweile zu den erfahrendsten Läufer im Feld. Ob das langärmelige Shirt sich bewährt hat, wird er uns später verraten.

 

15:30 Uhr - 4,5 h Laufzeit sind um

Evi Guido

Evi und Guido PIehlmeier sind für ihre stets positive, gut gelaunte Ausstrahlung bekannt, aber nach so einer HItzeschlacht fällt auch ihnen das Lächeln schwer.

Nach 4h hat Guido 37 km stehen und Evi ist eine Runde dahinter mit 36 km. Sie belegt aktuell Platz 3 in ihrer AK.

Flo

Florian Bachmeier kühlt sich. Er ist recht flott gestartet und liegt auf einem sehr guten 7. Platz der Männer und einen 2. Platz in seiner Altersklasse. Er ist bereits 47,2 km gelaufen, allerdings hat er aktuell schwer zu kämpfen. DURCHZIEHEN, FLO!

In der Gesamtwertung liegt Nele immer noch absolut in Führung, eine Runde vor Gerrit, der sich nun etwas von seinen Mitstreitern abgesetzt hat. Etwas überraschend weit vorne sind unter anderem die nächstplatzierten Frauen Anne Stephan und Julia Jezek, beide von Die Laufpartner, die in der Gesamtwertung auf den Plätzen 4 und 9 geführt werden.

Auch 24h-Spezialist Stu Thomas auf Platz 4 der Männer, Platz 6 gesamt, demonstriert seine Hitze-Bekömmlichkeit.

DM6h 4ha

DM6h 4hb

 

13:30 Uhr

Vor etwa 2 Stunden wurde das Meisterschaftsrennen der diesjährigen DUV DM über 6h gestartet und 72 Männer und 35 Frauen kämpfen nun in den verschiedenen Wertungen um Weiten und Platzierungen. Das Team der LG Ultralauf ist diesmal recht klein und jeder einzelne muss seine Bestleistung abrufen, will man Kreise anderer großer Teams in Mannschaftswettbewerben und in der Vereinswertung einen guten Platz erzielen.

IMG 20180609 WA0003

Unser Team kurz vor dem Start. Motiiviert und fokussiert. Alle 10 gemeldeten Läufer sind auch gestartet.

Der Start erfolgte bei recht sommerlichen, nicht-läuferfreundlichen Bedingungen. Die Strecke ist sonnig; bei etwa 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit schwitzen die Läufer sehr stark. Aktuell ist etwas Wind aufgekommen, allerdings sind für den Nachmittag Unwetter angekündigt.

Nach zwei Stunden laufen die Schnellen schnell und die Langsamen langsam. Die Liste hat sich ordentlich sortiert. Etwas überraschend ist, dass Nele Alder-Baerens die Gesamtwertung anführt. Hier ist Gerrit Wegener eigentlich Favorit, aber er hält sich - weil er schlau ist und gut betreut wird - noch zurück. Aber auch Neles Tempo ist eigentlich i.O wenn man berücksichtigt, dass sie in Münster letztes Jahr 85,5 km gelaufen ist, was ein Tempo von 14,25 km/h entspricht. Wenn das Wetter nicht wäre....

Meine Prognose ist, dass 30% der Läufer in den letzten beiden Stunden große Probleme bekommen. Diese Schwüle und das intinsive Schwitzen hat seinen Preis: Dehydriehung, Krämpfe, Blasen, dicke, schwere Beine. Zu den körperlichen Problemen, verbunden mit Leistungsabfall kommt dann der Verlust der Motivation. Wir haben ein super Betreuungsteam vor Ort und sind zuversichtlich.

Ich bin davon überzeugt, dass uns das Rennen noch einige plötzliche Überraschungen bieten wird. Zwei typische kann ich schon verraten: Aus Unaufmerksamkeit ist Kerstin vor einen Pfosten gerannt und gestürzt - aber sie läuft Gott sei dank weiter. Roland hat so frühzeitig muskuläre Probleme bekommen, dass er "mental aus dem Rennen ist".

Das wird also sehr schwer und ich hoffe, hier regelmäßig etwas zum Rennen berichten zu können.

DM6h 2h

DM6h 2hb

Text: Michael Irrgang, Gruppenbild: Evi Piehlmeier,Ergebnislisten: Zeitnehmer, 9.6.2018

Bitte beachten Sie, dass unsere Webseite Cookies zur Verbesserung und Gewährleistung der Funktionalität verwendet. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise, bevor Sie unsere Seite nutzen. Indem Sie auf unserer Seite weitersurfen oder auf den Einverstanden-Button klicken, bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise gelesen haben und damit einverstanden sind.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG UND NUTZUNGSHINWEISE LESEN EINVERSTANDEN